Fotograf suchen:
Sind Sie Fotograf ?     >> Jetzt eintragen
Fotografen >> marketing >> Marketing als Fotograf – Kunden beeindrucken

Marketing als Fotograf – Kunden beeindrucken





Laut einem Bericht der Stuttgarter Regionalzeitung (Stuttgarter Zeitung vom 14.11.2007) hat die allseits bekannte und geachtete Suchmaschine Google nun einen neuen Weg außerhalb des Internets eingeschlagen (Zitat): “Tausende Zapfsäulen (…) werden mit Internet-Anschlüssen und kleinen Bildschirmen ausgerüstet, auf denen dann der Kartendienst Google-Maps erscheint” – so kann dann der Autofahrer – anstatt nach dem Weg zu fragen – selbst einfach an einer dieser Zapfsäulen anhalten und sich bequem die Route anzeigen lassen: Zum nächsten Restaurant, zum Ziel am anderen Ende der USA oder einfach zur nahegelegenen Tankstelle.

Was hat das für Google für einen Zweck? Werbung. Keine störende Werbung, sondern Werbung die dem Kunden einen Nutzen bringt und deshalb auch gerne gesehen wird. Ganz nach dem Vorbild der erfolgreichen Suchmaschine – die Ende 1998 von Larry Page und Sergey Brin gegründet wurde und mittlerweile als die beste und erfolgreichste Suchmaschine zählt – sollten Sie als selbständiger Fotograf in Sachen Marketing handeln.

Erfolgreiche Geschäfte, erfolgreiche Vorbilder

Nein, Sie sollen keine Suchmaschine entwickeln und versuchen Google Konkurrenz zu machen. Vielmehr sollten Sie Ihr “Sortiment” an Leistungen vertiefen und nicht nur Verbandartikel wie Bilderrahmen und Fotoalben anbieten, sondern der Konkurrenz einen Schritt voraus sein. Ihr Hauptfokus sollte jedoch stets beim Kunden bleiben – versetzen Sie sich in einem ruhigen Moment in die Lage Ihres Kunden: Was könnten Sie dem Kunden zusätzlich anbieten?

Gehören Familienfotos und Babyfotos zu Ihrem Hauptwerk, dann könnten Sie doch zum Beispiel Ihren Kunden eine Galerie online stellen? Ellen Yonan – Fotoliebhaberin und junge Mutter von Zwillingen – bringt das Thema klar auf den Punkt: “Fotoalben sind mittlerweile out. Die neue Generation ist die Internet- und Handygeneration – alleine schon die ganzen Klingelton-Werbungen beweisen das im 5-Minuten-Takt im Fernsehen. Heutzutage gehen die Kleinen nicht mehr zum Spielen in den Park, sondern treffen sich im Chatroom. Das Internet ist meiner Meinung seit der Industrialisierung die beste Erfindung, die je geschaffen wurde.”

Fotograf Kunden gewinnen - Online Foto-AlbumDie meiste Kaufkraft hat die junge Generation – darunter auch junge Familien. Richten Sie Ihr Angebot auf die Ansprüche der heutigen Generation. Stellen Sie den Kontakt zum Internet-Entwickler her, lassen Sie sich eine Standard-Gallery einrichten und machen Sie Ihren Kunden zum Beispiel das Angebot, deren Fotos im Internet unter einer eigenen Domain wie zB. www.familie-yonan.de zu präsentieren. Eine Domain erhalten Sie mittlerweile zu Schnäppchen-Preisen (monatl. ab 0,99 Euro), die Umsetzung einer solchen Gallery kostet Sie beim professionellen Webdesigner – je nach Ansprüchen – zwischen 450 – 950 Euro, was sich für Sie ganz sicher rentieren wird, da Sie für alle Kunden ein und das selbe Grundgerüst für die Gallery laufen lassen.

Bieten Sie Ihren Kunden ein Online-Fotoalbum an: Geringe Ausgaben für Sie, zusätzliche Einnahmen durch Ihre Kunden und ein bleibender Eindruck.

Je nach Kunde werden die Fotos von einer anderen Datenbank geladen und auf Wunsch kann das Online-Fotoalbum auch passwortgeschützt werden, damit nur ausgewählte Leute Zugriff auf die Familienfotos haben. Binden Sie in Ihre Gallery dezent und stilgerecht Ihr Firmenlogo ein und Ihre Kontaktdaten: Sie kennen alle das Phänomen der Empfehlungen – wird Tante Gerda auf die Website klicken, um die Fotos Ihrer Nichte anzuschauen fällt ihr der Name des Fotografen (Ihnen!) sofort ins Auge und sie weiß dann gleich, welchen Fotografen Sie für Ihre goldene Hochzeit engagieren wird – nämlich Sie.

Zukunftsorientiert planen und handeln als Fotograf

Anstatt im Kreis zu denken: Denken Sie in verschiedene Richtungen. Hinterlassen Sie Ihre Spuren. Weisen Sie auf Ihre Kontaktdaten hin. Hinter jedem menschlichem Lebewesen könnte ein Neukunde stecken – und genau diesen müssen Sie begeistern, um ihn zum Bestandskunden zu machen.

Deutschland spricht Web 2.0 – bleiben Sie wettbewerbsfähig und trennen Sie sich vom Monopol der Bilderrahmen und herkömmlichen Fotoalben. Diese gehören zwar zum Fotograf wie der Schuh zum Schuhverkäufer – aber allein mit diesen Artikeln werden Sie auf Dauer keinen steigenden Erfolg haben.

Get-Foto sponsert Ihre Fotograf-Website!

Wir sponsern Sie als Fotograf: Ab Mitte 2009 haben Sie die Möglichkeit, Ihr Vorhaben für die Umsetzung eines eigenen Internet-Auftritts von uns sponsern zu lassen – Prüfung und Qualifizierung vorausgesetzt.

Get-Foto.de sponsert Ihnen die Umsetzung Ihrer Website, die durch die Medienagentur Rami Media Production erfolgt, die für namhafte Unternehmen bundesweit tätig ist.

In unserer nächsten Ausgabe von Marketing als selbständiger Fotograf finden Sie viele weitere Tips und Tricks, wie Sie Ihr Marketing aufpushen können, neue Kunden gewinnen können und Ihre Bestandskunden auf ewig behalten.
Get-Foto TIPPNutzen Sie den Mozilla Firefox?
Dann haben wir ‘was Schönes für Sie: Sie können alle Beiträge und Reportagen bei Get-Foto mit einem Mausklick öffnen. Fügen Sie Get-Foto einfach als RSS hinzu.

>> Get-Foto im Firefox als RSS hinzufügen





marketing - ähnliche Inhalte